LandschaftPlus - der Blog

Gefiltert nach Kategorie Personen Filter zurücksetzen

Das grüne Vermächtnis der Hansjakob-Brüder

06. July 2018, andreas.printz - Personen, Archiv

von Andrea Mühlmann

„Unser Interesse galt von Anfang an den Planungen im öffentlichen Raum und Wohnungsbau und später den Stadtplanungen. Das waren die Bereiche mit der größten fachlichen und gesellschaftlichen Relevanz.“
erklärt Gottfried Hansjakob, Jahrgang 1937, beinahe sechzig Jahre nach der Gründung seines ersten Büros in München. Vier Jahre Gartenbaulehre, weitere vier Jahre Studium an der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Wien Schönbrunn und die Mitarbeit...

...hier klicken zum Weiterlesen

Das grüne Vermächtnis der Hansjakob-Brüder

Projekt Toranam nimmt Fahrt auf

05. July 2018, andreas.printz - Aktuelles, Personen, International

von Monja Müller

In Indien hat die so genannte grüne Revolution gravierende Veränderungen in der Umwelt und der sozioökonomischen Situation der Menschen auf dem Land verursacht. Entgegen der Erwartungen von Wohlstand und Frieden, verursachte die Einführung von Hybridsaatgut, chemischen Düngemitteln und Pestiziden Umweltzerstörung, das Verlorengehen von traditionellem Wissen und die Abhängigkeit von großen Agro-chemischen Konzernen.

Hier geht's zum ganzen Artikel

Demonstration der Pflanztechnik
Projekt Toranam nimmt Fahrt auf

Kontakttag 2017

21. October 2017, Redakteur: Marco Giardino - Aktuelles, Personen

von Team Kontakttag 2017

Der Kontakttag ist eine Veranstaltung, bei der Absolventen unseres Hauses eingeladen werden, um den angehenden Landschaftsarchitekten und -planern über ihren beruflichen Alltag zu berichten. Jeder Absolvent wurde dabei von einem Studenten ("Pate") vor dem Publikum interviewt. Die Absolventen kamen aus den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern und somit bot sich den Studenten ein vielfältiger Einblick in ihre künftigen Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Publikum waren aber nicht nur Studenten, sondern auch namhafte Landschaftsarchitekten wie Peter Latz.

Katharina Dropmann mit Jonas Arndt & Paul Diehl

Die beiden jungen Absolventen arbeiten zwar derzeit in unterschiedlichen Büros, wollten jedoch zusammen zum Kontakttag kommen und das hat einen Grund. Seit Jahren engagieren sie sich ehrenamtlich in einem Projekt im rumänischen Siebenbürgen. Die Region leidet unter Verfall, da viele ihrer Bewohner weggezogen sind. Unter Einbindung der Bevölkerung werden ungenutzte Kirchenburgen der evangelischen Gemeinde umgenutzt und somit beispielsweise Arbeitsplätze geschaffen. Im Sommer kann man sich in dem Projekt engagieren. Informationen gibt es hier.

HIER GEHT ES ZUM GANZEN BERICHT VOM KONTAKTTAG 2017!

Foto: Team Kontakttag 2017
Kontakttag 2017

Landschaft+Gespräch 5

05. September 2017, Redakteur: Marco Giardino - Personen

mit Stephan Pauleit

Sie haben fast das gleiche studiert wie wir...wie haben Sie damals die Studienwahl getroffen? Wussten Sie gleich, dass das ist Ihr „Ding“?

 

Damals hieß das noch Landespflege. Ich habe 1981 hier angefangen und bin 1987 mit der Diplomarbeit fertig geworden. Ich weiß nicht mehr genau, was ich mir damals alles vorher  überlegt habe. Aber ich habe gegen Ende der Schulzeit ein besonderes Interesse an Umweltfragen entwickelt. Das war in der Zeit, in der die grüne Bewegung besonders stark geworden ist, naheliegend. Beim BUND oder ähnlichen Umweltorganisationen war ich aber nie engagiert. Letztendlich bin ich dann nach Weihenstephan zum Schülertag gefahren und hab mich dann hier beworben, das hat dann auch geklappt.

 

 

Also gab es damals kein Bewerbungsgespräch, ...

 

 

Lies hier das ganze Interview!

 

 

 

Landschaft+Gespräch 5

Landschaft+Gespräch 3

11. July 2017, Redakteur: Marco Giardino - Personen

mit Marion Linke

Schwamm sein - Neugierig bleiben und Zufälle zulassen

Marco Giardino und Nikolaus Fröhlich im Gespräch mit Marion Linke über ihr erstes Semester

Wir studieren im ersten Semester Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung und stellen bereits jetzt einige Unterschiede in der Sichtweise auf die Landschaft fest. Nun wird in Deinem Büro beides betrieben. Welche Konflikte, Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es?

Wirkliche Konflikte gibt es nicht, allerdings gibt es unterschiedliche Herangehensweisen, vor allem bei den Maßstäben. So ist die Landschaftsplanung meistens in viel gröberen Maßstäben unterwegs als die Landschaftsarchitektur. Ich bin zwar ausgebildete Freiraumplanerin, arbeite inzwischen aber hauptsächlich in der Landschafts- und Stadtplanung. Ich finde man sollte sich da auch gar nicht so festlegen, sondern wenn es geht und wenn es einem Spaß macht auch mal in die andere Richtung hineinschauen. Deswegen finde ich gehört beides zusammen.

Lies hier das vollständige Interview!

Landschaft+Gespräch 3